Zum Hauptinhalt springen

Frauenreferat

In den meisten Familien ist die Pflege der Familienangehörigen noch immer "Frauensache". Und das war Grund genug, mich damit auseinanderzusetzten.

Herr Mag. Gratzer ist Leiter der Abteilung Gesundheit, Pflege und Betreuung in der Arbeiterkammer. Er hat im Mai in der Arbeiterkammer ein "Tag der Pflege" Infoveranstalltung für pflegende Angehörige veranstaltet und wir als ÖZIV hatten einen Stand und konnten dort vor allem unsere Hilfsmittelzentrale vorstellen. Die Hilfsmittelzentrale wurde von vielen Besuchern sehr interessiert auf-genommen.

Auch die Informationen der anderen Stände, wie Arbeiterkammer, Sozialministeriumservice, Patientinnen- und Pflege-Ombudsschaft, Land Steiermark, Caritas, Hospizverein Steiermark, Rotes Kreuz, HKP, Hilfswerk, Volkshilfe, Arbeiter-Samariter-Bund u.a. gaben mir viele Inputs. Es gab mehrere Kurzvorträge über Tages-betreuung, Hauskrankenpflege, Betreutes Wohnen, Förderungen, Pflegekarenz etc.

Der Hauptvortrag wurde von Mag. Dr. Erwin Pilgram vorgetragen. Er ist Internist und Univ.-Lektor für Ethik in der Medizin. Sein Thema "Herausforderungen und Grenzerfahrungen für pflegende Angehörige im Alltag" war für alle sehr interessant und hat auch sehr betroffen gemacht. Es konnten danach auch Fragen gestellt werden.

Da diese Veranstaltung gut angenommen wurde, wird sie wiederholt - und wir vom ÖZIV werden wieder mit einem Info-stand dabei sein. Meine Empfehlung: möglichst zahlreich hinkommen, man kann dort wirklich viel Interessantes lernen.

Beate Koch

Frauenreferentin