Zum Hauptinhalt springen

Liezen

Die Gründungsversammlung der BG Liezen erfolgte am 9. Dezember 1978 auf besondere Initiative des damaligen Bezirksobmannes von Leoben, Herrn Johann Thor und dessen Stellvertreter Adolf Hieger. Als Proponentenkomitee fungierten der zu dieser Zeit amtierende Liezener Bürgermeister Heinrich Ruff, FO-Inspektor Alfred Pirker seitens der BH Liezen, sowie der Amtsstellenleiter des Arbeitsamtes Liezen, Amts-Dir. Franz Pölzgutter. Einige Jahre zuvor hatten aber bereits die Kollegen Franz Moßhammer aus Stainach und Franz Hahn aus Ardning die Zivilbehinderten in unserem Bezirk bestens betreut und somit bereits den Grundstein von ca. 50 Mitglieder in die neue Bezirksgruppe eingebracht. 

Der Gründungs-Bezirksvorstand nach der Wahl: BO Franz Klopf, Liezen; Stellvertr. Franz Moßhammer, Stainach (gleichzeitig Schriftführer) und Herta Dorfner, Rottenmann; Kassier Franz Hahn, Ardning, sowie die Beisitzer Hermann Schauer, Rottenmann, Alois Grießhofer, Ardning und Gisela Dorfner, Rottenmann. Als Kontrolle fungierten Gerhard Pasch, Stainach und Alois Forstner, Liezen. 

Das Bestreben der Funktionäre lag vor allem daran, die guten Erfahrungen und Tätigkeiten anderer Bezirksgruppen anzusehen und die Ergebnisse auch in unsere neu aufzubauende Bezirksgruppe einfließen zu lassen.

Es entstand durch diese Kommunikationsart eine besondere Eigendynamik und wurden ziemlich bald Aktivitäten in viele Richtungen durchgeführt (Sprechtage, gemütliche Zusammenkünfte, Geburtstagsbesuche älterer und kranker Mitglieder, Ausflüge im In- und Ausland, Behinderten-Sportveranstaltungen, Teilnahmen an Behinderten-Großkundgebungen, wie z. B. den in dieser Epoche jährlich durchgeführten Weltinvalidentagen in den Landeshauptstädten, aber auch, wie damals bereits erforderlich, an Demonstrationen, z. B. für die Einführung des Pflegegeldes und später des Behindertengleichstellungsgesetzes, etc.). 

Von 1994 bis 2000 veranstaltete die BG Liezen jährlich das ÖZIV-Waldfest. Diese Veranstaltung hatte sich schon zu einem traditionellen Treffen von Menschen mit und ohne Behinderungen aus vielen Steirischen, als auch Bezirksgruppen aus anderen Bundesländern etabliert. 

Auch in fachlicher Hinsicht wurden Akzente gesetzt und als erste Österreichische Bezirksgruppe des ÖZIV Sektionen für die verschiedenen Behinderungsarten in Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen, oder Spezialgebiete, (Sozialrecht, Steuerangelegenheiten, Barrierefreiheit usw.), innerhalb der Bezirksgruppe errichtet, deren SektionsleiterInnen sich im Besonderen um die speziellen Belange der Mitglieder annehmen. Dies führte zur Abdeckung vieler Problembehandlungen von Menschen mit Behinderungen mit sich. 

Zum Verkauf angebotene innovativen Bastel- und Handarbeitsprodukte unserer ehrenamtlichen “Bastel- und Handarbeitstanten und -onkel” konnten erhebliche finanzielle Mittel einbringen, die auch für Anschaffungen von Hilfsmittel für unsere Mitglieder herangezogen wurden. 

Durch Aussprachen mit verantwortlichen PolitikerInnen und zuständigen ReferentInnen in Ämter konnte das, noch heute bestehende, Verbandsbüro im Jahre 1986 bezogen werden. An Adaptierungen, hinsichtlich Abbau von Barrieren, denken wir intensiv nach. 

Bereits seit 1988 informierten wir unsere Mitglieder, aber auch andere Stellen (Gemeinden, Ärzte, Krankenhäuser, Ämter, Institutionen etc.) durch die von unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern gestaltete Zeitschrift "Die Zuversicht" über unsere Tätigkeiten und behindertenspezifische Themen.

 Online informieren wir aktuell nun auch unter www.oeziv-steiermark.at. Tel. u. FAX unter 03612/25311, Mobil 0664/9231872.

Kontakt

Bezirksobmann
Franz Klopf
Rathausplatz 2 Untergeschoß
8940 Liezen
Tel. u. Fax: 03612/25626 oder 25311
Mobil: 0664/9231872
E-Mail: oeziv-bg.liezen[at]gmx.at 

Veranstaltungen

E I N L A D U N G  zu unseren Aktivitäten mit gemütlichem Zusammensein!

(Natürlich unter Vorgabe der jeweils gültigen Corona-Schutzbestimmungen)

Nach der unfreiwilligen Coronapause heißen wir ALLE willkommen, die an den nachstehenden Aktivitäten unserer Bezirksgruppe wiederum Lust haben; bei den gemütlichen Zusammenkünften kann bei Tee, Kaffee oder sonstigen Getränken auch untereinander Gedanken- und Erfahrungsaustausch gepflegt werden, oder man informiert sich auch über den ÖZIV und kann sich von den gebotenen Leistungen überzeugen lassen. Bei diesen Aktivitäten könnte man auch der Einsamkeit entfliehen.

Wir treffen uns wieder jeden 2. und 4. Freitag des Monates beim Kegeln bei den Bahnen in Liezen, Joker's (ehem. Admiral Sportwetten), Hauptstraße 19 (nur über die Alte Gasse möglich, ebener Eingang, Parkplätze vorhanden). Bei diesen Veranstaltungen wird auch der jeweilige ÖZIV-Wanderpokal ausgespielt.

Dart-, Karten- und Brettspiele (auch Schach) finden abermals jeweils am 3. Freitag des Monates in unserem Veranstaltungsraum in Liezen, Rathausplatz 2, Untergeschoß des Ärztezentrums Liezen statt. Hier wird auch immer unser ÖZIV-Wanderring ausgespielt (bei 3maligem Gewinn hintereinander erhält der/die Gewinner*in den ÖZIV-Wanderring für immer)!

Bei Boccia und Spangerlschießen geben wir die Sportstätten auf Anfrage bekannt. Schwimmen führen wir im Narzissenbad in Bad Aussee durch. Dafür kann man unsere ÖZIV-Bonuskarte verwenden, um die Preisermäßigung von 25 % zu erhalten.

Die Veranstaltungen finden in der Regel jeweils an Freitagen von 16 bis 19 Uhr statt. Die jeweiligen Veranstaltungstage werden unseren Mitgliedern, aus Kosten- und Zeitgründen, per SMS/Messenger/WhatsApp oder E-Mail bekanntgegeben. Eine Monatsvorschau wird ebenfalls so bekanntgegeben. Bitte bei uns melden, wer an Informationen darüber interessiert wäre (Tel. 0664/9231872, E-Mail: oeziv-bg.liezen@gmx.at).

Unsere jeweiligen Aktivitäten sind auch die Grundlage zur Teilnahme an den ÖZIV-Landesmeisterschaften in den verschiedenen Sport-Disziplinen. Diese werden, so Corona es erlaubt, ab 2022 wieder jeweils an verschiedenen Orten in der Steiermark einmal jährlich durchgeführt.

 

UNSERE  SPRECHTAGE

Unsere Sprechtageim Verbandsbüro in Liezen, Rathausplatz 2, Untergeschoß des Ärztezentrums Liezen, finden, coronabedingt mit jeweils gültigen Schutzmaßnahmen und telefonischer Voranmeldung, weiterhin jeweils am ersten Freitag des Monates von 16.00 bis 18.00 Uhr statt. Bei Bedarf oder Gehunfähigkeit sind auch Hausbesuche möglich.

Unsere Sprechtageim Gemeindeamt Bad Mitterndorf (auch für Rollstuhlfahrer*innen möglich) finden, unter vorgenannten gleichen coronabedingten Maßnahmen, jeweils am zweiten Dienstag des Monates von 14.00 bis 16.00 Uhr statt.

 

GEMEINSAM  GEGEN  EINSAMKEIT

Es ist nach wie vor eine Überraschung für uns, dass dieses Motto, welches wir schon vor 6 Jahren, wie üblich am Weihnachtstag, gewählt und auch die Veranstaltung durchführten, auch außerhalb der sonst für viele Personen einsamsten Zeit im Jahr sehr wichtig sein kann. Wir hoffen zwar nicht, dass diese Coronazeit noch sehr lange andauert, doch werden wir, aufbauend auf die bis jetzt gewonnenen Erfahrungen versuchen, eine Möglichkeit zu schaffen, auch in dieser, für viele Menschen schwierigen Zeit die Einsamkeit gemeinsam zu bewältigen.

Dieser Wunsch stand in der Anfangszeit der Coronakrise auch sehr oft bei Menschen mit Behinderungen ganz oben ihrer Sehnsüchte. Sie sahen zwar manchmal ihre engsten Angehörigen, eventuell durch Zustellung von Besorgungen, jedoch nur mit dem erforderlichen Abstand und ohne den gewohnten innigen Umarmungen.

Nicht nur für unsere Mitglieder, sondern für alle Personen, denen in einer solchen Zeit Zuspruch wohl tut, sich mit anderen Menschen austauschen zu können, veranstalten wir jeweils am ersten Freitag im Monat nach 18 Uhr, die Aktion „Gemeinsam gegen Einsamkeit“. Dabei werden wir uns auch für eine, wie es aussieht, weitere Zukunft im Covid-Zustand verschiedene Aktivitäten überlegen, z. B.: Filme oder Sport gemeinsam anschauen, Lesungen, Denkspiele, Diskussionen, Tanzen, Vorträge etc. Wir sind für jeden Vorschlag offen und freuen uns auf zahlreichen Zuspruch.

Damit wollen wir einen Beitrag leisten, dass vor allem für unsere Mitglieder bzw. Menschen mit Behinderungen das Los der Einsamkeit gemildert oder sogar vermieden wird.

Infos unter:

Tel.: 03612/25626 oder 25311
Mobil: 0664/9231872
E-Mail: oeziv-bg.liezen[at]gmx.at

Mitmachen

Die Tätigkeit des ÖZIV für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen können Sie auf verschiedene Arten unterstützen:

  • als Mitglied
  • mit ehrenamtlicher Mitarbeit
  • mit Ihrer Spende
  • als Sponsor

Unser ausgereiftes und kostenloses ÖZIV-Schulungsprogramm ermöglicht aktiven und zukünftigen Funktionär*innen, sich in vielen Disziplinen ausbilden zu lassen, wenn das erwünscht ist. Bitte melden Sie sich; Sie sind herzlich in unserer Gemeinschaft sehr wertvoll und respektvoll willkommen!

LINK zu Mitgliedschaft

Vorstand

Bezirksobmann
Franz Klopf

Bezirksobmann-Stellvertreterin
Waltraud Wurm

Schriftführerin
Josefina Savila

Schriftführer-Stellvertreterin
Sabine Lemmerer

Kassier
Hubert Roffeis

Beiräte
Reinhold Kerschbaumer
Walter Kühr

Rechnungsprüfung
Hubert Dunkel
Robert Stenitzer