Zum Hauptinhalt springen

Leoben

Bezirksgruppe Leoben

Die Bezirksgruppe Leoben wurde im Jahr 1966 gegründet. Nach mühevoller Aufbauarbeit konnte die erste Weihnachtsfeier mit 40 Mitgliedern gefeiert werden. Bisherige Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte war die Feier zum 10. Jahrestag unserer Gründung mit einer Großveranstaltung im Kammersaal Leoben-Donawitz. Dabei konnten 500 Gäste begrüßt werden. Ehrengäste waren der seinerzeitige ÖZIV-Landesobmann RR. Karl Boc und der damalige ÖZIV-Präsident Ing.Franz Leobacher. Die jährlichen Ausflüge werden von den Mitgliedern mit großer Freude angenommen.

Es ist bemerkenswert, wie sich aus einer kleinen Selbsthilfe-Gemeinschaft mit viel Beharrlichkeit und Engagement eine Bezirks-Organisation entwickelt hat, die in vorbildlicher Weise an einer der wichtigsten sozialen Errungenschaften des letzten halben Jahrhunderts mitwirkte; nämlich die Aufwertung und Integration von behinderten Menschen in die Gesellschaft.

Freilich ist dieser Prozess noch nicht abgeschlossen und es bleibt einer der wichtigsten Aufgaben, Menschen mit Behinderungen die uneingeschränkte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Inklusion bedeutet die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen inmitten der Gesellschaft.

Es ist daher besonders begrüßenswert, dass eine wichtige Interessenvertretung wie der ÖZIV, auch im Bezirk Leoben mit großem Engagement auch direkte Hilfeleistungen organisiert und fördert, die den Betroffenen sowohl Schutz als auch Chancen für die eigenständige Bewältigung ihres Lebens bietet. Der ÖZIV bietet kostenlos Coaching für Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung und Problemen in der Arbeitswelt an.

Unser Büro in Leoben-Donawitz, Lorberaustraße 7, ist behindertengerecht ausgestattet und jeden 2. Mittwoch im Monat von 14:00 - 15:00 Uhr für die Beratungs- und Unterstützungstätigkeit, Betreuung, Hilfestellung bei Anträgen und Behörden für jeden geöffnet.

Die Bezirksgruppe Leoben besteht derzeit aus 70 Mitgliedern und wird sich weiterhin mit aller Kraft bemühen, das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen in allen Lebensbereichen zu fördern.

Franz Klopf
Bezirksobmann

Kontakt

Bezirksobmann

Franz Klopf

0664/9231872

Mail: oeziv-bg.leoben[at]gmx.at 

Sprechtag:

8700 Leoben-Donawitz
Lorberaustraße 7
Jeden 2. Mittwoch im Monat
von 14:00 - 15:00 Uhr

Angebote

Sprechtage auch individuell nach Bedarf, oder bei Fehlen von Mobilität führen wir auch Hausbesuche nach telefonischer Vereinbarung durch. Alle interessierten Personen erhalten kostenlose Beratung und Hilfe bei der Erstellung von Anträgen, z.B.:

  1. Anträge an das Sozialministeriumservice (SMS), für Behindertenpass, Parkausweis, 24-Std.-Pflege etc.
  2. Einsprüche nach diversen Ablehnungen
  3. Beratung über Begünstigungen bezüglich KFZ (z. B : Entfall der NoVA usw.)
  4. Hilfe bei Pensionsanträgen
  5. Beratung bei Diskriminierung (z. B. durch bauliche Barrieren oder verbale oder schriftliche Beleidigungen usw.)               
  6. Anträge für Pflegegeldleistungen
  7. Anträge für Zuschüsse behindertengerechter Wohnungsadaptierungen
  8. Anträge GKK (Rezeptgebührenbefreiung)
  9. Hilfestellung bei Arbeitnehmerveranlagung (Lohnsteuerausgleich)
  10. Mietzuschüsse
  11. Anträge bzw. Änderung für Fernseh- und Rundfunkgebührenbefreiung

Infos unter:

Mobil: 0664/9231872
E-Mail: oeziv-bg.leoben[at]gmx.at 

Mitmachen

Die Tätigkeit des ÖZIV für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen können Sie auf verschiedene Arten unterstützen:

  • als Mitglied
  • mit ehrenamtlicher Mitarbeit
  • mit Ihrer Spende
  • als Sponsor

Unser ausgereiftes und kostenloses ÖZIV-Schulungsprogramm ermöglicht aktiven und zukünftigen Funktionär*innen, sich in vielen Disziplinen ausbilden zu lassen, wenn das erwünscht ist. Bitte melden Sie sich; Wir setzen uns aber auch besonders für Frauen ein, damit sie durch Selbstbewustsein gestärkt werden, und vor allem wenn eine Behinderung vorliegt, sie sich in der Gesellschaft behaupten können. Dadurch sollten sich Frauen von Kränkungen und Gewalt geschützter fühlen und bei dadurch entstandenen Behinderungen (sei es in körperlicher oder seelischer Hinsicht) die entsprehende Beratung bekommen.Sie sind herzlich in unserer Gemeinschaft sehr wertvoll und respektvoll willkommen!

Presse

EINLADUNGEN  UND  HINWEISE

Unsere Sprechtage in Leoben, Lorberaustrasse 7, können wir wieder, coronabedingt mit jeweils gültigen Schutzmaßnahmen und telefonischer Voranmeldung (0664/9231872, oder per E-Mail: oeziv-bg.leoben[at]gmx.at), jeweils am zweiten Mittwoch des Monates von 14.00 bis 15.00 Uhr abhalten.

Wir werden aber auch wieder versuchen, dass Sie an diesen Tagen die Zeit dazu nützen können, bereits ab 10.30 Uhr mit unseren Funktionärinnen und Funktionären zu plaudern, oder sich über die neuesten Vorhaben, Entwicklungen und Aktionen in unserem Verband zu informieren!

Vor allem auch die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten in der Bezirksgruppe Leoben (wie z. B. Karten- und/oder Brettspiele, Schach usw.) wollen wir forcieren und somit unseren Mitgliedern vermehrt die Teilnahme im gemeinschaftlichen Leben ermöglichen. Solche Aktivitäten sind auch die Grundlage zur Teilnahme an den ÖZIV-Landesmeisterschaften in den verschiedenen Sport-Disziplinen. Diese werden, so Corona es erlaubt, ab 2022 wieder jeweils an verschiedenen Orten in der Steiermark einmal jährlich durchgeführt.

Dabei werden wir uns, auch für eine eventuelle Zukunft im Covid-Zustand, verschiedene Aktivitäten überlegen müssen, z. B.: Filme oder Sport gemeinsam anschauen, Lesungen, Denkspiele, Diskussionen, Tanzen, Vorträge etc. Wir sind für jede Anregung offen und freuen uns auf zahlreichen Zuspruch.

Wenn es die Coronasituation erlaubt, ist es beabsichtigt, 2021 wieder eine Haussammlung durchzuführen. Wir suchen daher noch Sammler*innen, um bedürftigen Menschen im Bezirk Leoben bei der Erfüllung einer selbstbestimmten und gleichberechtigten Lebensführung behilflich zu sein. Bitte melden Sie sich, wir freuen uns auf eine gedeihliche Zusammenarbeit.

IN  LEOBEN  SOLL  Barrierefreiheit  FORCIERT  WERDEN

Der ÖZIV hat sich Österreichweit zur Aufgabe gesetzt, Diskriminierungen von Menschen mit Behinderungen schlicht weg auch in den Fokus der Behindertenarbeit zu stellen. Wir werden daher in jedem Ort, durch Informationen von unseren Mitgliedern oder den betroffenen Personen, sukzessive die Schwachstellen eruieren und versuchen, gemeinsam mit den dafür Verantwortlichen Lösungen herbei zu führen.

Unser Aufruf an Mitglieder, uns ihre Probleme zu schildern, hatte uns auf einige Schwachstellen auch in der Stadt Leoben aufmerksam gemacht. Dabei handelt es sich nicht immer nur um Stufen und fehlende Liftanlagen, sondern auch um Schieflagen in der Infrastruktur, oder auch um fehlende Orientierungshilfen für sehschwache Personen. Fehlende Induktionsanlagen für gehörlose Personen sind auch schwerwiegende Barrieren für diese Personengruppe. Wir werden intensiv daran arbeiten, betroffene Menschen mit Behinderungen bei der Beseitigung von baulichen Barrieren behilflich zu sein.

Wir werden daher in der nächsten Zeit versuchen, mit den zuständigen Verantwortlichen in Gespräche einzutreten, um den Menschen mit Behinderungen das Fortbewegen in der Öffentlichkeit ohne Probleme und unfallfrei zu gestalten. Dazu sind die vom ÖZIV ausgebildeten Barrierefreiberater*innen äußerst kompetent und für die Verantwortlichen in Kommunen, den Ärzt*innen, Architekt*innen etc. eine helfende Bereicherung. Wir laden aber auch diese Verantwortungsträger*innen ein, bei Umbauten oder Neuprojekten unsere Expertisen und Ratschläge zu suchen und bei der Umsetzung zu verwirklichen, sowie durchzusetzen.

Vorstand

Obmann:
Franz Klopf 
0664/9231872
Mail: oeziv-bg.leoben[at]gmx.at 

Kassierin:
Gerlinde Scheikl
Tel. 0699/11224100
Mail: gerlischeikl[at]gmx.at